Auszeichnung – BG-Kliniken-Chef Nieper erhĂ€lt Bundesverdienstkreuz

Unter seiner FederfĂŒhrung entstanden der Alexianer-Verbund und der Klinikkonzern BG Kliniken. Nun wurde Reinhard Nieper fĂŒr sein Engagement bei den BG Kliniken mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Reinhard Nieper, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der BG Kliniken, wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande geehrt. Überreicht wurde es am 5. Januar von Brandenburgs stellvertretender MinisterprĂ€sidentin und Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher. Die Auszeichnung war zuvor auf Vorschlag von MinisterprĂ€sident Dietmar Woidke von BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden.

Nieper erhĂ€lt das Verdienstkreuz fĂŒr seine außerordentlichen Verdienste bei der ZusammenfĂŒhrung der Berufsgenossenschaftlichen Kliniken zu einer gemeinnĂŒtzigen Unternehmensgruppe, so das Sozialministerium.

„Reinhard Niepers Engagement und seine Leistungen fĂŒr die medizinische Versorgung in ganz Deutschland ebenso wie in Brandenburg sind herausragend“, sagte Nonnemacher. Allein die Erfolge der BG Kliniken unter seiner Leitung seien enorm. Als Beispiele nannte Nonnemacher Niepers vorbildlichen Einsatz fĂŒr die Rehabilitation von Versicherten, die unter den Folgen von berufsbedingten Corona- beziehungsweise Post-Covid-Erkrankungen leiden. Auch sein Einsatz fĂŒr eine Reihe von ethischen Leitlinien innerhalb des Klinikverbundes zum Wohl der Patientinnen und Patienten und der BeschĂ€ftigten wurde hervorgehoben. Dank Niepers wirtschaftlicher Kompetenz und Sozialkompetenz wĂŒrde der Klinikverbund heute zukunftsfest dastehen, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen gesunden und sicheren Arbeitsplatz bieten, in einem Arbeitsklima, das fĂŒr eine gemeinnĂŒtzige Einrichtung beispielhaft sei. 

Sein Engagement und seine Leistungen fĂŒr die medizinische Versorgung in ganz Deutschland ebenso wie in Brandenburg sind herausragend. 

Landes- und bundesweites Engagement

Nieper ist seit 2016 GeschĂ€ftsfĂŒhrer der BG Kliniken. Zuvor war der Jurist seit 2011 GeschĂ€ftsfĂŒhrer der VorgĂ€ngerorganisation und damit verantwortlich fĂŒr die Fusion der BG Kliniken zu einer gemeinnĂŒtzigen Unternehmensgruppe mit Holdingstrukturen im Jahr 2016. Dies sei die bis dahin grĂ¶ĂŸte und komplexeste Krankenhausfusion in Deutschland gewesen. 

Auf Niepers Initiative hin schlossen die BG Kliniken 2021 eine Vereinbarung mit dem SanitĂ€tsdienst der Bundeswehr ĂŒber eine Zusammenarbeit bei der Patientenversorgung: Damit können Soldatinnen und Soldaten des Bundeswehr-SanitĂ€tsdienstes die Komplexe StationĂ€re Rehabilitation (KSR) in den berufsgenossenschaftlichen Kliniken in Anspruch nehmen. 

Nieper war nach der deutschen Wiedervereinigung zunĂ€chst mit dem Ausbau der katholischen KrankenhĂ€user im Osten Deutschlands beschĂ€ftigt. 1991 wurde er mit der Leitung einer medizinischen Einrichtung des Ordens der AlexianerbrĂŒder betraut und schmiedete aus einer Reihe regional agierender katholischer Kliniken einen der grĂ¶ĂŸten katholischen Krankenhauskonzerne Deutschlands, den Verbund der Alexianer, der zum Ende seiner Amtszeit mehr als 10 000 BeschĂ€ftigte hatte.

Der gebĂŒrtige Westfale lebt in Kleinmachnow im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg.

Quelle: Sozialministerium Brandenburg/ess